Wardenburg Korbäke renaturiert

Bingo-Stiftung unterstütz Verein

Bereits im Frühjahr 2022 berichtete der Fischerverein Wardenburg über eine anstehende  Renaturierungsmaßnahme eines Fließgewässers im Ortsteil Littel. Nachdem in der Vergangenheit mehrere Teilstücke des Flusses Lethe renaturiert wurden, kam nun auch eine Maßnahme an der Korbäke zum Abschluss.  
 
Als Laichsubstrat für Wanderfische, wie zum Beispiel Lachs und Meerforelle wurden circa 100 Tonnen Kies in das Gewässer eingebracht. Neunaugen und auch andre Fischarten sowie wirbellose Organismen profitieren von den eingebrachten Kiesbetten. Zudem gestaltet sich das Fließgewässer durch veränderte Strömungsverhältnisse nun selbst naturnah.  
 
Die Entwicklungen an der Lethe zu den bereits erfolgten Maßnahmen bewertet der Fischereiverein Wardenburg e.V. mit sehr positiven Ergebnissen und erwartet diese auch nun an der Körbäke. Die Körbäke hat Verbindung zur Lehte und ist somit Teil eines offenen Gewässersystems.
 
Der Fischereiverein bedankt sich für die Umsetzung der Planung beim Angelfischerverband Weser-Ems und für die tolle Zusammenarbeit mit der Hunte-Wasseracht. Ein großes Dankeschön spricht der Fischereiverein der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung aus. Diese machte neben den vereinseigenen Mitteln die Finanzierung des Projektes erst möglich. Die hervorragende Arbeit vor Ort leistete die Firma Kruse Erdbau. Mehr über den Fischereiverein Wardenburg e. V. unter www.fischereiverein-wardenburg.de.