Kreissportbund Wesermarsch

Sportabzeichenprüfer­Ausbildung am 21. Mai 2022

In den Statuten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) heißt es: „als Prüfer für das Deutsche Sportabzeichen darf nur tätig werden, wer im Besitz eines gültigen Prüferausweises ist.“

So haben wir bei herrlichem Wetter und jeder Menge Spaß am 21. Mai 2022 eine Prüferschulung für das Deutsche Sportabzeichen im Stadion des SV Brake unter der Leitung von Kerstin Ludwig (KSB Wesermarsch) durchgeführt. Als Referenten konnten wir Lena Ennen-Hansing und Annika Ulbrich gewinnen, die den TeilnehmerInnen mit vielen anschaulichen Beispielen das Wissen vermittelten. Ein wesentlicher Bestandteil des Lehrgangs war die Theorie zur Erbringung des Sportabzeichens, u.a. die Anzahl der Versuche, Eintrag in die Prüfkarte, Anerkennung und Nichtanerkennung von Leistungen und weitere spezifische Bestimmungen. Auch die Erfordernisse zum Nachweis der Schwimmfertigkeit war ein wichtiger Punkt des Lehrgangs. Besonderen Wert wurde auf die Sicherheitsaspekte und die sportfachlichen Regelungen für die Leistungskategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination gelegt. Nach dem theoretischen Teil folgte der praktische Teil, der im Stadion des SV Brake durch lustige Aufwärmspielchen eingeleitet wurde. Anschließend wurden die verschiedenen Disziplinen praktisch durchgeführt und die sich ergebenen Fragen beantwortet.

So dürfen wir jetzt zwölf neue Prüfer für das Deutsche Sportabzeichen in der Wesermarsch begrüßen. Ganz besonders freut uns, dass dieses Angebot auch von vielen jungen SportlerInnen angenommen wurde, so dass die Vereine für das neue Sportabzeichenjahr sehr gut aufegstellt sind.

Großer Dank gilt auch dem SV Brake, der uns unentgeltlich sein Stadion für die Ausbildung der neuen ehrenamtlichen Sportabzeichen-Prüfern zur Verfügung gestellt hat! Dankeschön auch an das Hausmeisterehepaar, das uns so hervorragend verpflegt hat!