Wardenburg Aktion Heimatshoppen 2021

Schnackbänke für Betriebe

Das Gemeinde Wardenburg Marketing Forum (GWMF) und der Wirtschaftsförderungsverein (WFV) planen derzeit ein Heimatshoppen-Wochenende im September. In diesem Zusammenhang läuft bereits seit einigen Wochen in Zusammenarbeit mit der IGS am Everkamp das Projekt „Schnackbänke“. Rückendeckung erhalten die Vereine dabei von Gemeinde. „Bei dieser Initiative geht es nicht allein um das Shopping-Erlebnis vor Ort, sondern insbesondere auch darum, als Gemeinde und Gemeinschaft wieder zusammenzukommen“, betont Bürgermeister Christoph Reents. „Das ist ein guter und sinnvoller Ansatz, den wir als Gemeindeverwaltung ausdrücklich unterstützen“. Nach der langen Zeit der Lockdowns und der Unstetigkeit können konkrete Planungen nun glücklicherweise wieder in Angriff genommen werden. Christine Bosse vom Marketing Forum und Katrin Kruse vom Wirtschaftsförderungsverein organisieren die Aktionen.

Heimatshoppen-Wochenende
Das Projekt "Heimatshoppen" ist eine Initiative der Industrie- und Handelskammer und hat das Ziel, mit Aktionen darauf aufmerksam machen, dass die Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld mitgestalten können - vor dem Hintergrund zunehmender Internetkäufe durch Endverbraucher. Die Aktionen werden - wie in Wardenburg - von Akteuren vor Ort gestaltet. Das Heimatshoppen-Wochenende findet vom 10. bis zum 12. September 2021 statt und beginnt am Freitag mit einer „langen Shopping-Nacht“. Alle Wardenburger Gewerbetreibenden sind aufgerufen, sich durch Geschäftsöffnungen und verschiedene Aktionen zu beteiligen. Hier sollen dann auch die „Schnackbänke“ zum Einsatz kommen.

Projekt „Schnackbänke“
Bei den „Schnackbänken“ handelt sich um unbehandelte Holzbänke zum Selber gestalten, die im Rahmen der Projektarbeit von Schülerinnen und Schülern der IGS Am Everkamp gebaut wurden und –aufgestellt vor den Geschäften als Orte der Begegnung dienen sollen. Interessierte Unternehmen, Vereine und Institutionen haben die Möglichkeit, eine Bank zum Stückpreis von 20,00 Euro (inklusive Lieferung) zu erwerben und nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. 40,00 Euro der Gesamtkosten von 60,00 Euro übernehmen das GWMF sowie der WFV. „Die Idee hinter der Schnackbank ist, dass wir die Wardenburger einladen möchten, sich an diesem Freitagabend im Ort aufzuhalten, Leute zu treffen und zu sehen, welche schönen Geschäfte wir hier im Ort haben. In diesen schönen Geschäften gibt es tolle Produkte, kreative Menschen, gute Beratung – eben alles was Heimatshoppen zu bieten hat“, so die Organisatorinnen. Wenige Bänke sind noch zu vergeben. Bei Interesse oder Fragen zum Projekt stehen Katrin Kruse unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Christine Bosse unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.