Westerstede Küchengarten

Der NDR zu Gast im Küchengarten

PS - Die Philosophie des Küchengarten e.V. lautet, dass „Jede/r kommt wie er/sie Zeit und Lust hat und wie es Freude macht“,  so Christina Martens und Antje Wilken vom Vorstand des Küchengartenvereins auf dem Jaspershof in Westerstede. Eine Ergänzung dazu könnte  „Es ist wie es ist und es wird sein, was wir daraus machen“ sein. Denn ein Garten mit Gemüse, Kräutern, Rosen, Obstgehölzen und Stauden benötigt Pflege und Zuwendung. „Wir haben uns an die Corona – Regeln gehalten und das Beste daraus gemacht“, so der gemeinsame Tenor. So hat die Gemeinschaft gegärtnert und geerntet und die Gartenzeiten noch viel mehr genossen. Auch wenn gemeinsame Mahlzeiten und zusammen in der Küche werken, zur Zeit nicht wie gewohnt möglich sind. So hat man mit eigenem Butterbrot und Teekanne auf Abstand im Garten Pause gemacht.  „Wir hatten trotz allem ein erfolgreiches Jahr und wir haben auf alle Fälle viel für unsere eigene Gesundheit getan und gut für uns gesorgt. Viel Bewegung an der frischen Luft, frisches Gemüse und Kräuter geerntet und das eigene Immunsystem gestärkt“, so Christina Martens.

Mit dem Besuch von Jens Petermann, einem Landwirt aus Brandenburg und der Humusaufbau-Gruppe, wurde das Thema Boden und Bodenbearbeitung diskutiert und behandelt. Auch mit dem Ziel, die Landwirtschaft auf Ihrem Weg, den Wandel zu gestalten, eine Unterstützung zu bieten. Informationen sind hilfreich und gehen besonders auch  den Verbraucher an und nicht nur die produzierenden Landwirte und Gemüsebetriebe.  Verbraucher haben über Ihren täglichen Konsum auch Mitgestaltungsmöglichkeiten und eine Stimme, so die Sicht der Gruppe. Von Ende Mai bis September hat ein Fernsehteam vom NDR den Küchengarten mit seinen Aktivitäten im Saisonverlauf begleitet. Ausgestrahlt wurde der halbstündige Beitrag erstmalig am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 um 18.15 Uhr im NDR-Fernsehen. Eine Wiederholung gibt es am Freitag, den 30. Oktober um 11.30 Uhr. Sollte man diese Termine verpasst haben, wird der Film anschließend in der Mediathek des NDR zu finden sein.

Im Verlauf dieses Jahres haben sich aus umliegenden Ortschaften Personen gemeldet, die das Interesse haben ähnliches aufzubauen, beziehungsweise auch im größeren Stil Gemüse anzubauen. „Wenn wir es schaffen, mit unserem Küchengarten-Projekt noch viele Menschen anzustecken, es uns gleich zu tun und zusammen zu gärtnern, dann hätten wir alle für unsere Zukunftsgestaltung ganz viel gewonnen. Denn hier geht es um regionale Versorgung und Wissensvermittlung rundum den Erhalt eines Kulturgutes, welches der Pflege unser aller Lebensgrundlagen und unserer Gesundheit dient. Artenvielfalt, Boden- und Grundwasserschutz und gesundes Aktivsein vor Ort sind lebenswichtig für alle“, so die Vorsitzende.

Die Gartenpforte ist für Besucher und Gäste stets geöffnet. Auch weitere Mitglieder sind im Garten immer willkommen. geöffnet. Näheres unter: www.kuechengarten-westerstede.de.