Bardenflether Turnerbund

Trittsicher

In Eckfleth werden die Muskeln, das Gleichgewicht und die Koordination schon Morgens um 9 Uhr in der Turnhalle aktiviert. Die Kondition der Senioren in den Kursen des Bardenflether Turnerbund 1897 e.V. „Trittsicher durchs Leben“ hatten im Verlauf der letzten drei Jahre stetig an Leistung und Ausdauer zugenommen. Ob Squats (die moderne Kniebeuge), Übungen auf dem Stepper oder auf dem Togu-Jumper mit allen Anforderungen gehen die Teilnehmer mutig und motiviert um. Schon in der Umkleidekabine wird angeregt die Kiefernmuskulatur bewegt, aber um Punkt 9 Uhr sind die Teilnehmer in der Halle und legen konzentriert los. Übungen mit dem Brasil, dann mit dem Therraband und anschließend rhythmische Übungen an den oben erwähnten Geräten werden angeboten. Die Sozialversicherung für Landwirtschaft Forsten und Gartenbau (SVLFG) hat zusammen mit den Landfrauenvereinen die Kurse auf den Weg gebracht, um die Senioren gerade in den ländlichen Regionen für die bewusste Bewegung im Sport zu animieren. Das Otagoprogramm, was in diesen Kursen angewendet wird (an der Universität in Otago, Neuseeland, entwickelt) hat den Schwerpunkt die Beinmuskulatur zu erhalten und zu stärken, indem mit Gewichten, die an den Fußgelenken angeschnallt werden,  gearbeitet wird. Die Übungen auf dem Stepper sowie noch weitere gezielte Übungen für Hüftgelenk und Oberschenkelmuskulatur werden mit Gewichten an den Beinen ausgeführt. Auch nach der Coronapause war die Kondition schnell wieder erreicht.
 
Die 2. Gruppe „Trittsicher durch´s Leben“ erfreut sich gerne an den Ballspielen, vor Corona noch miteinander im Zusammenspiel. Nach der Pause können wir nun in der Turnhalle trainieren und auch wenn das Training mit Abstand erfolgt sind die Übungen nun doch auch konzentrierter und immer wieder freut sich die Trainerin Cornelia Ibbeken über die hohe Intensität an Motivation und Konzentration, mit der die Teilnehmer die Übungen mitmachen. Die Älteste Teilnehmerin ist 90 Jahre alt. Im Bardenflether Turnverein turnen eben Jung und ALT.

Wer sich für die Thematik interessiert und ebenfalls an den Kursen teilnehmen möchte, kann sich an Kursleiterin Cornelia Ibbeken (0176) 96 15 60 14 wenden.
Petra Lohmann