Hollriede Stadt Westerstede

Gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehren

wk – Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen trafen sich die Westersteder Jugendfeuerwehren Hollriede, Ocholt und Westerstede zu einer gemeinsamen Übung. Unterstützt wurden sie dabei von den Einheiten Hollwege, Linswege und Westerloy. Etwa 60 Jugendliche konnten in kleinen Gruppen an verschiedenen Stationen ihr Gelerntes unter Beweis stellen, aber auch viele neue Erfahrungen sammeln. In einer Lagerhalle konnten die Jugendlichen mit Hilfe einer Wärmebildkamera und gesichert an einer Feuerwehrleine ihren Orientierungssinn testen. Sie sollten eine vermisste Person suchen, die sich in der Lagerhalle versteckt hatte. Erschwert wurde die Suche durch dichten Qualm, der mit einer Nebelmaschine erzeugt wurde.An der zweiten Station wurde der Wasserwerfer getestet. An zwei weiteren Punkten wurde den Jugendlichen die Funktion der einzelnen Strahlrohre erläutert. Diese konnten sich an den zwei großen Teichen ordentlich austoben. Die nächste Station zeigte, dass auch eine einzelne Person ein Feuerwehrfahrzeug bewegen kann, ohne dieses zu fahren. Mit Hilfe eines Seilzugs wurde das Fahrzeug mehrere Meter von jeweils einem Jugendlichen von einer Rampe weggezogen. Ein großer Dank gilt der Baumschule Lüers, die ihr komplettes Betriebsgelände für die Übung zur Verfügung gestellt hatte. Es war eine sehr gelungene Übung, die in diesem Jahr von den Betreuern der Jugendfeuerwehr Hollriede organisiert wurde. Auch der stellvertretende Bürgermeister Heino Neumann stellte den Jugendlichen sowie den Betreuern für deren Ausbildungsarbeit ein sehr gutes Zeugnis aus. Er bedankte sich im Namen von Rat und Verwaltung für die vielen geleisteten ehrenamtlichen Stunden der Kameraden und Jugendlichen. Der Baumschule Lüers gelte sein besonderer Dank, schließlich sei es nicht selbstverständlich, der Feuerwehr ein gesamtes Firmengelände zum Üben zu überlassen, lobte Heino Neumann.